Neuigkeiten

IMG

Neues Werk für die Gewürze Markranstädt

Die Gewürze Markranstädt GmbH ist umgezogen. Nach nur 12 Monaten Bauzeit ist der neue Produktionsbetrieb fertiggestellt. In einem gebührend feierlichen Rahmen wurde der neue Standort eingeweiht und offiziell übergeben.

Der Leipziger Gewürzspezialist für hochwertige Qualitätsgewürze blickt auf eine traditionsreiche Geschichte, die zur Firmengründung bis ins Jahr 1992 zurückreicht, darüber hinaus auch bis zur alten Gewürzmühle Leipzig. Diese Tradition fortführend, freut sich das Unternehmen nun in den neuen Produktions- und Geschäftsräumen auf eine spannende Zukunft. Langjähriges Know-how und qualitätsbewusste handwerkliche Produktion gepaart mit modernsten Maschinen sind dabei wichtige Säulen, die hochwertigen Gewürzmarken zu etablieren.

Hinter den Produktionstoren wird dafür einiges geschehen. Joachim Lücke, Bauherr und CEO der Merschbrock-Wiese Gruppe erklärt, dass die Anzahl der Produktionsmaschinen in Kürze aufgestockt wird, um die konstant steigende Nachfrage bedienen zu können.


Dies unterstrich auch Geschäftsführer Fabian von Bülow während der Einweihungszeremonie in Bezug auf die Bekanntheit des Unternehmens: „[Gewürze Markranstädt] soll ein großartiger Name sein für alle, die sich mit dem Thema Gewürze auseinandersetzen.“ Die Steigerung des Bekanntheitsgrades des Unternehmens und seiner Marken sei dafür ein wichtiges Ziel. „Wir hier in Markranstädt lieben die Gewürze!“, fügte Nadine Stitterich, Bürgermeisterin der Stadt Markranstädt, hinzu und ergänzte, wie sehr sie auf die Überraschungen der nächsten Jahre gespannt sei.


Eine dieser Überraschungen tat sich bereits wenige Minuten später kund. Nach dem traditionellen Bandschneiden und der Übergabe eines Einweihungskorbes an die Betriebsleitung Ina Renner, konnten die Besucher den brandneuen, marken-authentischen Showroom begutachten, der in konzeptioneller Zusammenarbeit mit der Agentur Braue Marken-Experten entstand. Der Geruch wie auf einem Gewürzbasar in der Orientwelt, die Klänge einer authentischen Hafenmole bei der Marke Port of Spices oder auch der brül-lende Löwe im Dschungel der Hausmarke Gemara – der Betrachter erlebt die Gewürzmarken mit allen Sinnen. Eben dieses Ziel verfolgt das Unternehmen für seine Kunden mit der Integration des Showrooms.


Mittelfristig ist geplant, den Showroom über regelmäßig offene Tage auch den Verbrauchern zugänglich zu machen, damit diese in die Gewürzwelt eintauchen und erleben können, was Gewürze Markranstädt alles zu bieten hat. Auch der Verkauf der Produkte vor Ort wird dabei berücksichtigt werden. Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage kann dies aber derzeit noch nicht angeboten werden.


Die gesamte Planung und Ausführung des Neubaus übernahm Generalplaner Vollack, Experte für methodische Gebäudekonzeption.

Downloads